• Noch nicht bei DiePresse.com registriert?

    Jetzt gratis registrieren

    Die Vorteile für Sie:

    • Kommentieren und Kommentarbewertung zu Artikeln
    • Benachrichtigung per E-Mail, wenn andere User ebenfalls einen Artikel kommentieren oder auf einen Ihrer Kommentare antworten
    • Mit den DiePresse.com-Newslettern am Laufenden bleiben
    Neu registrieren
  • Bereits bei DiePresse.com registriert?

    Jetzt einloggen

  • Benutzerdaten vergessen?
  • Angemeldet bleiben

Abo & Club - Schnellauswahl

Abo-Kontakt

  • "Die Presse" Abo-Service:

    Abo E-Mail
    Hotline: 01 51414-70
    Fax: 01 51414-71

Top-News

  • Wahlaufhebung - und was jetzt?
    Der Entscheid des Höchstgerichts bedeutet nicht nur eine Neuauflage der Hofburg-Stichwahl. Wahlergebnisse wird man künftig später erfahren. An der Staatsspitze stehen ab nächster Woche drei Personen.
    Nur das Höchstgericht hat nicht verloren
    Der Verfassungsgerichtshof hat rasch, transparent und stringent für juristische Klarheit gesorgt. Politisch irrt die Republik aber im Nebel herum.
    77.926 Mal potenziell verzählt
    VfGH-Präsident Gerhart Holzinger begründete die Aufhebung der Stichwahl mit den festgestellten Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung und der vorzeitigen Weitergabe von Teilergebnissen durch das Innenressort.
  • Norbert Hofers Lust auf den Wahlkampf
    Die FPÖ will jetzt nicht jubeln und einen kostengünstigen Wahlkampf führen – und setzt alles daran, die Wiederholung der Stichwahl zu gewinnen.
    Grüne rechnen mit einer Öxit-Debatte
    Der (vorerst) verhinderte neue Bundespräsident und sein Team stellen sich auf eine völlig neue Wahlbewegung ein, die vom britischen EU-Austritt beeinflusst werden könnte.
    „Die überforderte Republik“
    AfD-Chefin Petry warnt Gegner EU-kritischer Parteien vor undemokratischen Methoden. Deutsche Medien sehen eine Blamage und ein „austriakisches Schlamassel“.
  • Schießerei und Geiselnahme in Bangladesch
    In einem Restaurant in Dhaka werden mehrere Menschen als Geiseln gehalten. Die Polizei geht von acht bis neun Geiselnehmern aus.
    Der tschetschenische Top-Soldat des IS aus Wien
    Den Anschlag in Istanbul plante eine postsowjetische Terror-Internationale. Unter dringendem Verdacht als Drahtzieher steht Ahmed Tschatajew, der rund neun Jahre als anerkannter Flüchtling in Österreich lebte.
    Monika Lindner: „Der ORF ist kein Erbhof“
    2006 wurde Monika Lindner von ihrem damaligen Finanzdirektor Alexander Wrabetz aus dem Amt gedrängt. Sie hält Richard Grasl für einen geeigneten Kandidaten und wünscht sich neue Impulse für den ORF.
AnmeldenAnmelden